Aktuelle Meldungen
  Downloads     Tipps zu firefox     Links / Empfehlungen     Auszeichnungen     Addons - Tools     Alternativen  
Allgemein:
Startseite
Ein Ziel - ein Team
Kontakt
Impressum

Aktuelle Meldungen und Nachrichten

November 2010:

Mit der Version 3.6.12 ist der Mozilla Firefox abermals sicherer geworden und es wurden Sicherheislücken geschlossen. Mit zahlreichen Funktionen wie das individuelle Einstellen von Personas und das private Surfen ohne Spuren zu hinterlassen, machen den Browser noch vielseitiger.

Juni 2010:

Am 22. Juni ist eine neue aktuelle Version vom Mozilla Firefox für Deutschland veröffentlicht worden. Die Version 3.6.4 steht nun als aktuellster Download bereit. Eine ganze Reihe von Schwachstellen wurden in dieser Version behoben.

Mai 2010:

Die aktuelle Version des Mozilla Firefox ist die Version 3.6.3. Diese steht zum Download bereit.

Die Version 3.6.x des Mozilla Firefox wartet mit mehr Funktionen auf. Hier ein zusammenfassender Überblick:

* Integration von Browser-Themes (Personas) jetzt möglich
* deutlich flotterer Webseiten-Aufbau
* Sicherheits-Check auf veraltete Browser-Plugins (mit Hinweis)
* Unterstützung neuer HTML-5- und CSS-Elemente (damit auf dem neusten Stand
* eingebettete OGG-Theora-Videos im Vollbild wiedergeben
* damit noch schneller und sicherer denn je

Aktuelle Meldungen übers Internet

derzeit nicht erreichbar

IoT: Aus Project Things wird Mozilla WebThings

Mozilla will mit WebThings ein sicheres Web of Things ermöglichen und bietet neben einem RasPi-Image auch diverse Komponenten zum Download an.

YouTube und Prime Video: Google und Amazon begraben Kriegsbeil

Die beiden Unternehmen haben sich geeinigt und wollen auf ihren Geräten künftig die Videodienste des anderen zulassen.

GeForce GTX 1650 mit 896 Shadern für 150 Euro kurz vor dem Start

Kurz vor dem erwarteten Start nach dem Osterwochenende sickern mehr Details zur GeForce GTX 1650 durch. Wenn sie stimmen, könnte es die Karte schwer haben.

Kostenloses Musik-Streaming mit Alexa und Google-Lautsprechern

Amazon und Google haben werbefinanzierte Streaming-Angebote für Nutzer gestartet, die Geräte mit ihren Assistenten nutzen.